Februar 26, 2016

Strände am Gardasee

Lido Pioppi – Strandbad mit Bar, Liegestühlen und Sonnenschirmen, am Seeuferweg Lungolago Garibaldi, nördlich des Flusses Mincio – Parkplätze vorhanden

Spiaggia Garibaldi – Freier Strand in Richtung Castelnuovo del Garda (Gardaland)

Lido Cappuccini – Bewirtschafteter Strand mit Bar, Liegestühlen und Sonnenschirmen, am Seeuferweg Lungolago Mazzini, vom Ortszentrum aus in Richtung Sirmione – mit Parkplatz

Lido Pioppi – Strandbad mit Bar, Liegestühlen und Sonnenschirmen, am Seeuferweg Lungolago Garibaldi, nördlich des Flusses Mincio – Parkplätze vorhanden

Spiaggia Garibaldi – Freier Strand in Richtung Castelnuovo del Garda (Gardaland)

Lido Cappuccini – Bewirtschafteter Strand mit Bar, Liegestühlen und Sonnenschirmen, am Seeuferweg Lungolago Mazzini, vom Ortszentrum aus in Richtung Sirmione – mit Parkplatz

Spiaggia Baracon, Spiaggia Palazzo, Spiaggia Alfieri, Spiaggia Vecchi – Lange freie Strände von Lido Capuccino aus weiter westlich in Richtung Sirmione. Hinter dem Kiesstrand befindet sich eine Liegewiese.

Spiaggia La Conta, Spiaggia Sermana – Kleine frei zugängliche Badestellen zwischen schönen Seegrundstücken, im Ortsteil Fornaci

Hundestrand “Bau Beach” Zwischen Peschiera del Garda und dem Stadtteil San Benedetto gibt es einen traumhaften sehr großen Hundestrand. Dieser ist komplett eingezäunt Strandabschnitte und für die Bedürfnisse der Vierbeiner eingerichtet. Hier ist der Spaß für alle Vier- und Zweibeiner garantiert. In diesem Teilabschnitt können die Tiere im See baden, was ansonsten verboten ist. Hier gibt es Wassernapf und Müllbehälter und sogar hier bekommt sogar der Hund seinen eigenen Hundeliegestuhl. Aber auch für Herrchen/ Frauchen ist gesorgt, natürlich erhalten die Menschen auch einen richtigen Liegestuhl. Den Peschiera del Garda – “Bau Beach” gibt es seit Frühjahr 2011 und ist gut ausgeschildert. Hier dürfen Hunde aller Rassen und Größen im Sommer baden und aufgrund der herrlichen Vegetation kann man traumhafte Spaziergänge zwischen Schilf, Blumen und schattenspendenden Bäumen direkt am See machen. Für Herrchen/Frauchen und Hund ist somit die Möglichkeit gegeben, zu baden, spazieren zu gehen und Gassi zu gehen sowie eine Schale Wasser und Kroketten für die Vierbeiner zu bekommen. Damit nicht nur der Hund, sondern auch der Hundebesitzer ausspannen kann, stehen Sonnenschirme, Liegestühle, Duschen und Toiletten bereit. Die Hunde sind am Strand an der Leine zu führen; im Wasser können die Vierbeiner ohne Leine herumtollen. Öffnungszeiten Der Hundestrand ist in den Sommermonaten täglich geöffnet. Eintrittspreise Der Eintritt ist kostenpflichtig. Bitte erfragen Sie die aktuelle Preise vor Ort oder im Fremdenverkehrsamt