COVID-19 INFO

Ein- und Ausreisebeschränkungen – Deutschland

Ab Samstag, den 16. Mai werden die Grenzkontrollen* zu Österreich, Frankreich und der Schweiz gelockert. 

Ein- und AusreisebeschränkungenItalien

Die italienische Regierung will ab dem dritten Juni alle Ein- und Ausreisebeschränkungen aufheben. Damit sind Inlands- und Auslandsreisen ebenso wieder erlaubt wie Einreisen nach Italien. Schon ab dem 18.5.2020 sind weitere Lockerungen vorgesehen: So dürfen Friseure, Kosmetikstudios, Einzelhandel, Bars und Restaurants wieder öffnen. Allerdings nur mit strengen Abstandsregeln.

Für Stornierungen gilt:

Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, können sie diese kostenfrei stornieren wenn der Aufenhalt/die Reise bis zum 14.6.2020 stattfindet, da das auswärtige Amt eine weltweite Reiswarnung bis zu diesem Zeitpunkt ausgesprochen hat.

Bei individuell gebuchtem Aufenthalt, sieht die Regelung etwas anders aus. Es gelten zunächst die Stornierungsbedingungen der jeweiligen Unterkunft. „Wer auf einem deutschsprachigen Hotelportal im Internet eine Unterkunft in Italien gebucht hat, für den gilt damit grundsätzlich italienisches Recht. “ Zitat: 29. März 2020Autor: Prof. Dr. Ernst Führich. Italien hat mit Dekret vom 8. März 2020 (siehe unten) zugelassen, dass die Beherbergungsunternehmen Gutscheine statt Erstattungen des gezahlten Reisepreises ausgegeben können.

Gesetzesdekrets der italienischen Regierung vom 17. März 2020, Artikel 88 Nr. 18
1. Die Bestimmungen von Artikel 28 der Gesetzesverordnung Nr. 9 vom 2. März 2020 gelten auch für Aufenthaltsverträge, bei denen die Erbringung der Dienstleistung nicht mehr möglich ist.

2. Nach der Verabschiedung der in Artikel 2 Absatz l) Buchstaben b) und d) des Dekrets des Präsidenten des Verwaltungsrates vom 8. März 2020 und ab dem Datum der Verabschiedung desselben Dekrets, gemäß Artikel 1463 des Zivilgesetzbuches, ist es unmöglich, die Dienstleistung zu erbringen.

3. Die Käufer müssen innerhalb von dreißig Tagen nach Inkrafttreten dieses Dekrets einen spezifischen Antrag auf Rückerstattung dem Verkäufer vorlegen. Der Verkäufer stellt einen Gutschein zum gleichen Betrag aus. Dieser Gutschein ist innerhalb eines Jahres nach der Ausstellung zu verwenden.
4. Die Bestimmungen der Absätze 2 und 3 gelten solange die vorgesehenen Maßnahmen des Dekrets des Ratspräsidenten vom 8. März 2020 und weitere Durchführungsdekrete, die an die gemäß Artikel 3(l) des Gesetzesdekrets Nr. 6 vom 23. Februar 2020 wirksam sind.
Die Bestimmung sieht eine Ausnahme von den allgemeinen Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs vor und ermöglicht es den Unterkünften, dem Kunden einen Gutschein auszustellen, der innerhalb von 12 Monaten nach seiner Ausstellung verwendet werden kann, selbst wenn der Kunde eine Rückerstattung beantragt. Der Gutschein ist eine Bestätigung einer Gutschrift, die denjenigen zugute kommt, die Aufenthalte direkt oder über ein Reisebüro oder ein Buchungsportal gebucht haben und sich in einer der in Artikel 28 des Gesetzesdekrets Nr . 9 von 2020. Die Bestimmung gilt für alle italienischen Unterkünfte, unabhängig von der Nationalität des Kunden oder für das Reisebüro oder Portal, in dem die Buchung vorgenommen wurde.

De